Chris Squire ist tot

-

Chris Squire ist tot

- Advertisment -

yesChris Squire (im Bild rechts) ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Im Mai hatte der legendäre Yes-Bassist bekannt gegeben, dass er an Krebs leide.

“Mit schwerem Herzen und unbeschreiblicher Traurigkeit müssen wir euch mitteilen, dass unser lieber Freund und Mitbegründer von Yes, Chris Squire, gestorben ist”, sagte die Band in einem Statement. Squire sei am Samstag in Phoenix in den Armen seiner Frau Scotty friedlich entschlafen. Vor etwas mehr als einem Monat hatte der Bassist verkündet, dass er an Leukämie erkrankt sei.

Squire wurde am 4. März 1948 in London geboren. 1968 gründete er Yes zusammen mit Sänger Jon Anderson, ein Jahr später legte die Gruppe ihr nach sich selbst benanntes Debüt vor. In der Folge entwickelte sich Yes zu einer der größten Bands des Prog Rock. Squire war das einzige Mitglied, das an allen Alben beteiligt war, bis hin zum jüngsten Werk HEAVEN & EARTH von 2014.

Über all die Jahre sei Squire das Herzstück der Band gewesen, der “Klebstoff, der alles zusammengehalten hat”, erklärten seine Yes-Kollegen nun. “Chris hat unzählige Bassisten beeinflusst, darunter einige heute sehr bekannte Musiker.” Außerhalb von Yes sei er “ein liebender Ehemann und Vater von Carmen, Chandrika, Camille, Cameron, and Xilan” gewesen. “Er war nicht nicht nur unser Freund, er war Teil unserer Familie und wir werden ihn immer lieben und vermissen.”

Auf der kommenden Yes-Tour zusammen mit Toto wird Billy Sherwood den Platz von Squire einnehmen.

Hier könnt ihr Chris Squire nochmal mit seinen Yes-Kollegen erleben:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Allman Brothers: Tragödie & Triumph

Nach dem Tod ihres Gitarristen Duane Allman denkt die Allman Brothers Band nicht eine Sekunde lang ans Aufhören –...

Meilensteine: John Lennon wird in New York erschossen

8. Dezember 1980: In New York erschießt Mark Chapman John Lennon. Als der heranwachsende John Lennon noch bei Tante Mimi...

Jethro Tull: Neue Single ›Sad City Sisters‹

Am 28. Januar 2022 erscheint das neue Jethro-Tull-Album THE ZEALOT GENE. Eine erste Single gab es bereits mit ›Shoshana...

Titelstory: The Doors – MORRISON HOTEL

Der Alkoholismus hatte Jim Morrison eisern im Griff, zeitweise konnte er kaum noch live spielen, zudem stand ihm möglicherweise...
- Werbung -

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 8

Heute gibt es zweimal Vinyl zu gewinnen. In dem LP-Paket befindet sich einmal das neue Album IN STRANGE WATERS...

CLASSIC ROCK präsentiert: Mammoth WVH live

Nachdem er bereits als Support-Act für die Scorpions-Tournee im Juni 2022 bestätigt wurde, hat Wolfgang Van Halen, Multiinstrumentalist und...

Pflichtlektüre

Jet: Kommt die Reunion der Aussie-Rocker?

Mit ›Are You Gonna Be My Girl‹ stürmten Jet...

Buckcherry: Premiere von ›Tight Pants‹

Buckcherry zeigen euch exklusiv bei CLASSIC ROCK die Premiere...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen