Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin‘ To Georgia‹

-

Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin‘ To Georgia‹

- Advertisment -

Für Tom-Petty-Fans ist die heute auf schwarzem Vinyl erschienene Platte FINDING WILDFLOWERS (ALTERNATE VERSIONS) wohl ein absolutes Muss. Das Album selbst war zuvor nur Teil einer limitierten Box. Am 16. April erschien das Album auch einzeln, auf goldenem Vinyl und CD. Heute nun also auch die klassische schwarze Scheibe. Und damit nicht nur die Ohren etwas davon haben, gibt es auch ein Video zum Song ›Drivin‘ To Georgia‹.

Entstanden sind diese alternativen Versionen während den Aufnahmen für das WILDFLOWERS-Album von 1994. Tontechniker und Co-Produzent Ryan Ulyate hatte daraufhin das Archivmaterial durchforstet und diese Demos zu Tage gefördert, überarbeitet und schließlich so den Prozess des Albums beleuchtet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: AC/DC – STIFF UPPER LIP LIVE in München

Um ihr aktuelles Album STIFF UPPER LIP zu unterstützen, gingen AC/DC im Jahr 2001 wieder einmal auf große Tournee....

Rory Gallagher: Der Blues Brother

Zwischen 1971 und 1973 erschuf Rory Gallagher sechs furiose Alben, die seinen Ruf als Gitarren-Volksheld zementierten. Dies ist die...

Video der Woche: Alanis Morissette mit ›You Oughta Know‹

Gerade selbst 47 Jahre alt geworden, feiert Alanis Morissettes drittes Studioalbum JAGGED LITTLE PILL heute seinen 26. Geburtstag. Nach...

Vinyl-Liebe: Knisternde Geschichten

Etwas Aufregung ist immer dabei, wenn man sich durch Kisten voller alter Platten wühlt und hoff,t in einer Grabbelkiste...
- Werbung -

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf. Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier das neue Album...

Meilensteine: „4-3-2-1 HOT & SWEET“ läuft an

11.06.1966: Das ZDF startet die TV-Musikshow „4–3–2–1 HOT & SWEET“ als Konkurrenz zum ARD „Beat-Club“ Innig geliebt von jungen TV-Zuschauern,...

Pflichtlektüre

Wilko Johnson: Dem Tod von der Schippe gesprungen

Als Gitarrist von Dr. Feelgood war Wilko Johnson eine...

Review: Freddy And The Phantoms – A UNIVERSE FROM NOTHING

Schwere Zeiten, schwere Klänge Dystopische Konzeptalben sprießen derzeit wie Pilze...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen